Mittwoch, 30. Mai 2012

Schnelles Erfolgserlebnis

Zwischendurch muss dann auch mal ein schnelles Erfolgserlebnis her. Ich denke das geht doch vielen so.
ATCs boten sich direkt an. Habe ich noch nie probiert. Aber es ist toll.
Hier meine Werke:
"Romanze"

"Traumzauberbaum"

"Urlaubsgrüße"

An dieser Stelle noch ein Dankeschön für all die netten Kommentare, über die ich mich sehr freue. Danke auch an Nana für die Blogvorstellung.

Ich wünsche allen noch einen schönen Tag, anngles



Mittwoch, 23. Mai 2012

Landschafts - Quilt - Finale


 Ja, nun ist er also fertig - mein Landschaftsquilt. Und die Randgestaltung ist nun doch anders. Aber wie ich finde harmonischer.
Es ist in der Form mein Erstlingswerk. Das Binding habe ich so auch noch nie gemacht. Ja ich gebe zu, es hat leider hier und da....einige Macken. Aber  was solls, all die kleinen Unebenheiten habe ich für mich abgespeichert und beim nächsten Mal  werde ich sie beachten. 

Mit dem Freihandquilten kam ich gut zu recht. Aber ich habe ein paar Denkfehler dabei, die ich erst zu spät bemerkte.









 Die Wolken und die Sonne sind okay. Der Himmel spiegelt sich in den Seen wieder und ist mit Wellenbewegung nachempfunden. Der Weg mit den Steinen .. geht auch so.  Die Berge habe ich versucht mit Wegen und Schneisen zu strukturieren. Aber die Felder, die hätten eine andere Richtung haben müssen, um hier die entsprechende Tiefe hineinzubekommen. Die Blumen in den vorderen Feldern sind auch okay. Fazit im goßen Ganzen..."okay".

Also ich werde bestimmt demnächst noch mal einen Versuch starten. 
Aber da muss ich erst Motive sichten.  In diesem Sinne nochmals Danke an Nana für den interessanten Lehrgang.

Allen Lesern wünsche ich eine schöne Restwoche und frohe Pfingsttage, anngles

Sonntag, 20. Mai 2012

Eine Frage der Übung



Es gibt wieder ein paar neue Bilder zum Kurs/Landschaftsquilt.
Wenn ich auch noch nicht die Fertigstellung vermelden kann, so
kann ich doch heute ein paar Fotos meiner Übungen zeigen.
Hier einige Ubungen auf Papier ohne Nähgarn. Es quietscht sehr , aber es ist auch eine sehr sparsame Variante zum Üben.


Dazu sollte ich vielleicht noch vermerken, so schnell, wie es
geknipst war und so fix wie es sich hier liest, war es nicht.

Im folgenden sind einige meiner Probestücke zu sehen. Ich muß zu geben, es ist gar nicht so einfach. Nicht abzusetzen ist hier die Devise.
Ja und zeitweise hatte ich das Gefühl, was glüht mehr , die Nadel oder meine Ohren.
Mit genügend Übung wird es schon klappen, . Währenddessen  ist mir etwa gefühlte tausend Mal der Faden gerissen und zig Mal die Nadel
gebrochen. ...Na gut ich habe eine Nadel getauscht.








                                                                   



Nana hat in ihrem Kurs das arbeiten mit  Noppenhandschuhen o. ä. empfohlen.  Ich hingegen  bevorzuge Spülschwämme und komme gut zu recht.                                                                          






                                                                                                                         

                                                                                                   






Zu guter letzt noch ein paar Zeichenübungen. Diese Übungen helfen sehr, um ein Gefühl für die Formen und Rundungen, na eben den richtigen Schwung, zu bekommen.So möchte ich gern freihandquilten können.







Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße, anngles

Mittwoch, 16. Mai 2012

Landschaftsquilt Teil 2

Nun genug gebummelt und wieder an die Kursarbeit. Heute die Vorarbeit zu Randgestaltung und Binding.
Um den Quilt richtig zur Geltung zu bringen ist Rand und Binding nicht unwichtig. Hier habe ich einige Varianten   ausprobiert.


 Die Entscheidung war gar nicht so einfach. Nun habe ich mich soeben entschieden und mit der Arbeit begonnen.
Also ans Werk.
Liebe Grüße und einen schönen Feiertag, anngles.

PS: Vielen Dank für die netten Kommentare und die Mails. Warum es hier technische Probleme gibt, keine Ahnung. Ich habe nichts verändert.


Schöne Hüllen...



.. kann man immer brauchen. Da wäre zuerst diese Buchhülle,      
die ich vor kurzem gemacht habe. Buchhüllen habe ich persönlich
 immer gerne in Reserve, sie eignen sich wie auch Kosmetiktäschchen
immer gut als kleine Geschenke  oder Mitbringsel.
Die Buchhülle als Crazy-Quilt gearbeitet. Sie ist mit aufgenähten Bändchen und einer kleinen Stickerei versehen. 
Eine andere "Hülle" ist mein Kleid. Da ich noch nicht so richtig weiter gekommen bin mit meinen Sachen, ich also etwas unkreativ im Stau stehe, musste etwas anderes ran. 
Ein interessanter Kleiderschnitt stand schon lange auf meiner Liste. Aber ob mir das steht war unklar. Nun ist es fertig.  Ja es steht mir gut. Hätte ich nicht so gedacht. Leider habe ich nur die Fotos von der Schneiderpuppe und vom Bügel. Aber ich denke man erkennt den Schnitt. Anders als mein Stil sonst, ist dieses Kleid knieumspielend!!!! Ups geht gar nicht, dachte ich.
 Oh doch geht gut.
Der Schnitt stellt jede Diät in den Schatten.
Schwarz und Royal-Blau (auf dem Bügel täuscht das Licht) stehen mir super. Ideale Farben für den Wintertyp. Es ist Gabardine und ein Stretchstoff. Aber Stretch, haha.. davon weiß der Stoff nichts, er dehnt sich nicht. Also im Rücken ein langer RV. Angeschnittene Ärmel und ein toller Ausschnitt. Hinten ein kleiner Gehschlitz und zum Saum hin schmaler werdend. Ein super Teil also.
Ich wünsche allen noch eine schöne Woche.
Liebe Grüße, anngles

Samstag, 12. Mai 2012

In eigener Sache - Awards

In eigener Sache, auch das muss manchmal sein. Dieser Tage bekam ich eine Nachricht mit dem Hinweis, dass ich für einen Award nominiert bin. das klingt gut...
Wenn da nicht das Wissen um den Award wäre. Es ist keine echte Auszeichnung, sondern nur ein schnelles Bekanntmachen ??? der Blogs durch Kettenbriefe oder im Schneeballsystem.  An derartigen Aktionen werde ich mich grundsätzlich nicht beteiligen. Es gibt Blogs, die interessant sind, wo ich immer wieder gern mitlese, dort gebe ich gern Kommentare ab und trage sie in mein Blogroll ein. Genauso freue ich mich, und das ist schon  ne kleine Auszeichnung an sich, wenn jemand meinen Blog findet, einen netten Kommentar abgibt und mich vielleicht in seinem Blogroll verlinkt.
In diesem Sinne bedanke ich mich bei meinen Blog-Lesern und wünsche an diesem kalten Wochenende viel Zeit zum Nähen, anngles

Und wieder mal ne Tasche

Puuh ... das war ne Woche. Es wurde an der Maschine auch was fertig.
Ich liebe Taschen!
Endlich ist nach einer längeren
"Entwurfs-und-ich-mach-es-doch-anders-Phase" tatsächlich eine
Tasche, ein Shopper entstanden. Gefühlte tausend mal verändert
und gesteckt und getan. Ja aber so gefällt

sie mir meine Easy-Sommer-Tasche. Sie ist aus Leinen mit ver-
schiedenen Applikationen und Borte, Fransen und einem schönen Stoffbild, einer Collage. Die Tasche ist für´s Shopping auch entsprechend groß. Gefüttert habe ich sie mit Acetatseide. Zwei Innentaschen, eine mit Reißverschluss, machen das ganze komplett.
Das  Taschen nähen sollte ich noch mehr verfeinern, denn große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Und ich wurde gebeten, hierfür eine Tasche zu nähen. Nun ich werde mein bestes tun. 
Die Schnittmuster habe ich schon ausgesucht. Nein nicht ganz richtig, es befinden sich einige in der engeren Auswahl. Ein paar Probetaschen werde ich mit Sicherheit anfertigen.
Und ach oh weh ich brauch auch noch was Neues. .......Richtig, da war doch noch was in der Warteschleife!!!! Doch, da sich hier ein aktuelles
höchst wichtiges "Ereignis" angekündigt hat, sollte ich dringend
eine Planänderung vornehmen.  Oder ... darüber muß ich erstmal nachdenken. Freude(sowieso),Chaos, Verwirrung, Freude, Hilfe viel zu wenig Zeit, Freude ...
Aber ehe ich wieder neuen Stoff  kaufe (nein den brauch ich wirklich nicht), sollte ich Göga beschwichtigen.
Vielleicht mit einem Fernsehsesselcaddy oder ne neue Tasche fürs Navi...Ich denk drüber nach.

Ich wünsche allen noch ein schönes  Wochenende, anngles